Karla Woisnitza, auch INGARTAN, *1952 in Rüdersdorf bei Berlin, studierte von 1973-78 und 1990-91 an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, lebt seit 1980 in Berlin. Sie erhielt 1992 den Marianne Werefkin Preis des Vereins der Berliner Künstlerinnen, 1994 den Käthe Kollwitz Preis der Akademie der Künste, Berlin.


aktuell: 


Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst 

Rathaushalle, Frankfurt(Oder): Sammlung Max Dehmel & Inge Kleinknecht. Eine Schenkung.
12. Juni bis 21. August 2022


Kleist-Museum Frankfurt(Oder): BÜHNENWELTEN. Eine immersive Ausstellung zu Bühnenmodellen

27. Februar bis 14. August 2022


Brandenburgisches Landesmuseum für Moderne Kunst 

Dieselkraftwerk Cottbus:  Zerbrechlich! Ton, Scheibe, Bild: Künstlerkeramik

12. März bis 26. Juni 2022


Corty-Galerie der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB)

Der gemeinsame Nenner. 

30 Jahre Künstlerbuch-Almanach COMMON SENSE und die Grafik- und Künstlerbuchsammlung der SLUB

31. Januar bis 3. Juli 2022